|
   Suche:     

 Produkte - Übersicht der Prüfsonden, Prüffinger, Zugangssonden und Objektsonden - Prüfsonden nach IEC 60335, EN 60335 und VDE 0700

 

 Prüfsonden nach IEC60335, EN 60335 und VDE 0700


Zugangssonden und Objektsonden gemäß der allgemeine Anforderungen an die Sicherheit elektrischer Geräte für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke


 

Der Gelenkprüffinger MP-100.06A gemäß IEC / EN 60335-1 bzw. VDE 0700 Teil 1 ist für den Nachweis des Schutzes von Personen gegen den Zugang zu gefährlichen Teien sowie für den Nachweis des Schutzes gegen den Zugang mit einem Finger geeignet. Der Gelenkprüffinger MP-100.06B gemäß IEC / EN 60335-14 bzw. VDE 0700 Teil 14 ist insbesondere für den Nachweis des Schutzes von Personen gegen den Zugang zu Küchenmaschinen geeignet.

 

Der Prüffingernagel MP-100.04E gemäß IEC / EN 60335-1 bzw. VDE 0700 Teil 1 wird zum Nachweis der Befestigung und mechanischen Beanspruchung nichtabnehmbarer Teil zum Schutz gegen den Zugang zu aktiven Teilen und gegen den Kontakt zu beweglichen Teilen eingesetzt. Für die Druckkraftprüfung bis 50 N wird der Prüffingernagel auf den starren Prüffinger MP-100.04B mit Druckfeder und Kraftskala oder bis 100 N auf den starren Prüffinger MP-100.04C gesteckt. Bei der Zugkraftprüfung mit dem Druck- und Zugkraftmessgerät MP-100.15A wird an den Prüffingernagel zusätzlich die Haltöse in das Gewinde geschraubt.

 

Mit dem Durchgangssignalgeber können alle Prüfsonden gemäß VDE 0470 Teil 2 bzw. IEC / EN 61032, die eine 4 mm Anschlussbuche haben, zur Prüfung des elektrischen Durchgangs verbunden werden.

 

Die starre Prüfkugel MP-100.04Q gemäß IEC / EN 60335-2-69 bzw. VDE 0700 Teil 69 ist eine Objektsonde zum Nachweis des Schutzes von Betriebsmitteln.

Das Kugeldruckprüfgerät gemäß IEC / EN 60335-1:2001-01 bzw. VDE 0700-1:2001-01 dient dem Nachweis der mechanischen Festigkeit von Isolationsstoffen.



Downloads zu den Zugangs- und Objektsonden


  Datei: MP-100-09B.pdf
Datenblatt
für den Durchgangssignalgeber für die Kontaktprüfungen

  Datei: MP-100-01F.pdf
Datenblatt
für das Kugeldruckprüfgerät zum Nachweis der mechanischen Festigkeit von Isolationsstoffen




Gelenkprüffinger MP-100.06A


nach VDE 0700 Teil 1 bzw. IEC/EN 60335-1

 

Ausführung ähnlich der Prüfsonde B nach IEC 61032 nur mit einer kreisförmigen Anschlagfläche mit einem Durchmesser von 50 mm.

 

Zugangssonde zum Nachweis des Schutzes von Personen gegen den Zugang zu gefährlichen Teilen sowie zum Nachweis des Schutzes gegen den Zugang mit einem Finger.

 

Die Gelenkteile des Prüffingers sind aus Edelstahl gefertigt. Die beiden oberen Fingerglieder lassen sich um 90 Grad abwinkeln.

Die Anschlagfläche sowie der Handgriff bestehen aus Polyamid. Für die Kontakt- bzw. Durchgangsprüfung ist am Handgriff eine 4 mm Sicherheitsbuchse eingebaut, die leitend mit dem Gelenkfinger verbunden ist.

Gelenkprüffinger MP-100.04A

Gelenkprüffinger
MP-100.06A

mit einer zylinderförmigen Anschlagfläche aus Isolierstoff zum Nachweis des Berührungsschutzes von Personen




Gelenkprüffinger MP-100.06B


nach VDE 0700 Teil 14 bzw. IEC/EN 60335-2-14

 

Ausführung ähnlich der Prüfsonde B nach IEC 61032 nur mit einer runden Anschlagplatte Durchmesser von 125 mm. Der Abstand zwischen Spitze des Prüffingers und Anschlagplatte beträgt 100 mm.

 

Zugangssonde zum Nachweis des Schutzes von Personen gegen den Zugang zu gefährlichen Teilen sowie zum Nachweis des Schutzes gegen den Zugang mit einem Finger insbesondere bei Küchenmaschinen.

 

Die Gelenkteile sind aus Edelstahl gefertigt. Der Handgriff, sowie die Anschlagplatte bestehen aus Polyamid. Entsprechend der Vorschrift lassen sich die beiden Glieder um 90 Grad abwinkeln. Für die Kontakt- und Durchgangsprüfung ist am Handgriff eine 4 mm Anschlussbuchse integriert, die leitend mit dem Gelenkfinger verbunden ist.

Gelenkprüffinger MP-100.04A

Gelenkprüffinger
MP-100.06B

mit einer runden Anschlagfläche aus Isolierstoff zum Nachweis des Berührungsschutzes von Personen insbesondere bei Küchenmaschinen




Gelenkprüffinger MP-100.06C


nach VDE 0700 Teil 14 bzw. IEC/EN 60335-2-14

 

Ausführung ähnlich der Prüfsonde B nach IEC 61032 nur mit einer runden Anschlagplatte mit einem Durchmesser von 125 mm und einer Länge von 80 mm. Der Abstand zwischen Spitze des Prüffingers

und Anschlagplatte beträgt 100 mm.

 

Zugangssonde zum Nachweis des Schutzes von Personen gegen den Zugang zu gefährlichen Teilen sowie zum Nachweis des Schutzes gegen den Zugang mit einem Finger insbesondere bei Küchenmaschinen

 

Die Gelenkteile sind aus Edelstahl gefertigt. Der Handgriff, sowie die Anschlagplatte bestehen aus Polyamid. Entsprechend der Vorschrift lassen sich die beiden Glieder um 90 Grad abwinkeln. Für die Kontakt- und Durchgangsprüfung ist am Handgriff eine 4 mm Anschlussbuchse integriert, die leitend mit dem Gelenkfinger verbunden ist.

Gelenkprüffinger MP-100.04A

Gelenkprüffinger
MP-100.06C

mit einer zylinderförmigen Anschlagfläche aus Isolierstoff zum Nachweis des Berührungsschutzes von Personen insbesondere bei Küchenmaschinen




Starrer Prüffinger MP-100.04B


nach VDE 0470 Teil 2 Bild 7 Prüfsonde 11 bzw. IEC/EN 61032

 

Weitere Normen: IEC/EN 60529, IEC 61010, IEC/EN 60335, IEC/EN 60065 und EN 60950-1

 

Zugangssonde zur Feststellung der mechanischen Festigkeit berührbarer Teile der Isolierung mit integrierter Druckfeder gemäß EN 60335-1 Bild 7 und Kraftskala bis 50 N in 5 N-Schritten.

 

Der Sondenteil des Prüffingers ist aus Edelstahl gefertigt. Gemäß der Vorschrift EN 61032 entspricht die Fingerkuppe den Maßen des beweglichen Prüffingers nach Bild 2.

In dem aus Polyamid hergestellten Handgriff mit Anschlagfläche ist einen 4 mm Anschlussbuchse für die Kontakt- und Durchgangsprüfung integriert, die leitend mit dem Sondenteil verbunden ist.

 

Starrer Prüffinger MP-100.04C

Der Prüffinger entspricht den Vorschriften und der Ausstattung des starren Prüffingers MP-100.04B. Die Kraftskala hat jedoch eine Einteilung bis 100 N in 10 N-Schritten.

Prüffinger MP-100.04B und MP-100.04C


Starre Prüffinger
MP-100.04B und MP-100.04C




Prüffingernagel MP-100.04E


gemäß VDE 0700 Teil 1 Bild 7 bzw. IEC/EN 60335-1

 

Weitere Norm: IEC/EN 60745-1

 

Der aus Edelstahl gefertigte Prüffingernagel kann auf alle starren Prüffinger bzw. Prüfsonden gesteckt werden und dient der Feststellung der ausreichenden mechanischen Festigkeit berührbarer Teile der Isolierung.

 

An der Fingerkuppe, die sich um 90 Grad abwinkeln lässt, ist eine Halteöse für die Zugprüfung angebracht.

Prüffingernagel MP-100.04E

Prüffingernagel
MP-100.04E




Durchgangssignalgeber MP-100.09B


nach VDE0700 Teil 1 bzw. EN 60335-1

 

Weitere Norm: VDE 0470 Teil 2 bzw. IEC/EN 61032

 

Entsprechend der Vorschriften für Kontaktprüfungen kann mit den Zugangssonden nach VDE 0470 Teil 2 der elektrische Durchgang geprüft. Bei einem Durchgangswiderstand ≤15 Ω wird ein optisches und akustisches Signal ausgegeben. Die geforderte potentialfreie Prüfspannung von 48 V wird über ein Sicherheitstrafo realisiert. Die Spannungsversorgung erfolgt über einen 230 V Netzanschluss. Die Lieferung sind zwei 1,5 m lange Sicherheitsanschlussleitungen mit 4 mm Laborsteckern enthalten.

 

Download zum Durchgangssignalgeber

Durchgangssignalgeber MP-100.09B

Durchgangssignalgeber MP-100.09B





Prüfkugel MP-100.04Q


nach VDE 0700-69 bzw. EN 60335-2-69

 

Objektsonde zur Feststellung des Schutzes von Personen und zum Test der mechanischen Festigkeit des Werkstoffes. Mit der Prüfkugel kann der Schutz von Betriebsmitteln gegen das Eindringen von festen Fremdkörpern getestet sowie der Schutz des Handrückens bewertet werden.

 

Die verchromte und gehärtete Prüfkugel Ø 50,8 mm und hat ein Gewicht von 0,535 kg.

Prüfkugel MP-100.04Q

Prüfkugel MP-100.04Q





Kugeldruckprüfgerät MP-100.01F


nach VDE 0700-1:2001-01 Bild 12 bzw.

IEC/EN 60335-1:2001-01

 

Prüfsonde zum Nachweis der mechanischen Festigkeit von Isolationsstoffen.

 

Das komplett aus Edelstahl gefertigte Kugeldruckprüfgerät hat ein Gesamtgewicht von 2040 g und übt eine Kraft von 20 N auf die Oberfläche des Prüflings aus.

Die Druckkugel, mit einen Kugelradius von 2,5 mm, ist austauschbar.

 

Im Lieferumfang sind der Auflagezylinder MP-100.11F und die Prüflingsauflage MP-100.13F enthalten. Optional ist das Kugeldruck-Prüfgerät auch ohne das Zubehör erhältlich.

 

Download zum Kugeldruck-Prüfgerät

Kugeldruckprüfgerät MP-100.01F

Kugeldruckprüfgerät MP-100.01F



 
 


Inhaltsverzeichnis  Suche  Druckansicht  zurück  zurück

STAHL GMBH • 74564 Crailsheim • Wilhelm-Maybach-Straße 3 • Tel.: 07951 9150-0 • Fax: 07951 9150-27 • info@stahl-prueftechnik.de | Datenschutzerklärung   

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.